Konzernlagebericht

Das Geschäftsjahr 2013 im Überblick

Im Geschäftsjahr 2013 verzeichnete Bertelsmann einen positiven Geschäftsverlauf. Bei der Umsetzung der Strategie wurden in allen vier strategischen Stoßrichtungen – Stärkung der Kerngeschäfte, digitale Transformation, Aufbau von Wachstumsplattformen und Expansion in Wachstumsregionen – Fortschritte erzielt. Der Konzernumsatz aus fortgeführten Aktivitäten stieg um 1,8 Prozent auf 16,4 Mrd. € (Vj.: 16,1 Mrd. €). Dazu trugen maßgeblich Portfolioeffekte bei, vor allem der Zusammenschluss von Penguin und Random House sowie die Übernahmen von BMG und der Gothia Financial Group. Das Operating EBITDA stieg auf 2.313 Mio. € (Vj.: 2.210 Mio. €) an. Trotz Investitionen in Digitalisierungsprojekte und Anlaufverlusten für Neugeschäfte lag das Operating EBIT mit 1.754 Mio. € leicht über dem hohen Niveau des Vorjahres (Vj.: 1.732 Mio. €). Zuwächse im deutschen Fernsehgeschäft standen Ergebnisbelastungen auch aus strukturell rückläufigen Geschäften gegenüber. Die Umsatzrendite erreichte 10,7 Prozent (Vj.: 10,8 Prozent). Das Konzernergebnis verbesserte sich signifikant auf 870 Mio. € nach 612 Mio. € im Vorjahr. Die Gesamtinvestitionen einschließlich übernommener Finanzschulden stiegen im Berichtszeitraum auf 2,0 Mrd. € (Vj.: 0,7 Mrd. €). Die Nettofinanzschulden halbierten sich dank der Erlöse aus der Platzierung von Aktien der RTL Group und einer hohen operativen Mittelfreisetzung zum Jahresende auf 636 Mio. € (Vj.: 1.218 Mio. €). Die Fortschritte bei der Strategieumsetzung werden sich positiv auf den weiteren Geschäftsverlauf auswirken. Für das Geschäftsjahr 2014 erwartet Bertelsmann eine Fortsetzung der positiven Geschäftsentwicklung.

 

Umsatz in Mrd. €1)

Umsatz <span>in Mrd. €<sup>1)</sup></span>
  • Anstieg des Konzernumsatzes um 1,8 Prozent
  • Umsatzbeiträge durch strategische Portfolioerweiterungen (Penguin Random House, BMG, Gothia)
  • Entwicklung auch geprägt durch Normalisierung der Random-House-Umsätze und beschleunigten Rückbau strukturell rückläufiger Geschäfte

Operating EBIT in Mio. €1)

Operating EBIT <span>in Mio. €<sup>1)</sup></span>
  • Operating EBIT leicht über dem hohen Niveau des Vorjahres
  • Positive Entwicklung bei der RTL Group und Arvato trotz Anlaufverlusten für Neugeschäfte
  • Ergebnisrückgänge in strukturell rückläufigen Geschäften

Konzernergebnis in Mio. €

Konzernergebnis <span>in Mio. €</span>

1) Werte für das Geschäftsjahr 2011 wie im Geschäftsbericht 2011 berichtet.